Über uns

Das Tierheim Eichenhof wurde 1967 gegründet und seither fortlaufend ausgebaut, renoviert, ausgebaut, renoviert…..

1991 wurde es vom Tierschutzverein Vlotho und Umgebung e.V. als Eigentum erworben, in dessen Trägerschaft es sich seitdem befindet.

Es nimmt herrenlose, streunende ausgesetzte Hunde, Katzen und anderes Getier auf, im Auftrage der Ordnungsämter von
5 Gemeinden des Kreises Lippe
5 Gemeinden des Kreises Herford
der Stadt Bad Oeynhausen
und des Kreisveterinäramtes des Kreises Herford

Soweit möglich werden auch Tiere aufgenommen, die von ihren Besitzern abgegeben werden (müssen). Dazu ist das Tierheim aber nicht verpflichtet, -Vorrang haben allemal die herrenlosen Tiere-, und es muß darauf bestehen, daß Abgabetiere ordnungsgemäß geimpft sind; die Ansteckungsgefahr durch Fundtiere unbekannter Herkunft wäre sonst zu groß.

Soweit der Platz ausreicht, werden in der Urlaubszeit auch Pensionstiere aufgenommen.
Sie sollten so früh wie möglich, d.h. Monate vor dem Urlaubsbeginn, angemeldet werden. Exoten, die extreme Haltungsbedingungen haben, können wir leider nicht aufnehmen.
Finanziert wird das Tierheim durch Futtergebühren, Mitgliedsbeiträge und Spenden und die Schutzgebühr für die Vermittlung von Tieren, die der neue Besitzer zu zahlen hat; sie übersteigt nicht die Kosten, die das Tier bis dahin verursacht hat. Aber selbst diese Einnahmen reichen für die Finanzierung des laufenden Betriebs nicht, so dass das Tierheim ständig um Spenden bitten muß.